Suchergebnisse

Es wurden 41 Ergebnisse für die Suche nach "Kunst" gefunden.

Ich begab mich auf den Markt, wo die benannten Zahlen ihr geschäftliches Wesen treiben. In glitschiger Eile kam mir eine Wurst im Preise von 93 Pfennig entgegengelaufen. 17 Schneidergesellen, die mit gespreizten Beinen, gespreizten Scheren und gespreizten Mäulern hinter ihr her waren, faßten sie beim Zipfel. Sie hätten ihr Geld bezahlt, schrien sie, und nun…
"Oder" - fragte Gottlieb den Knaben - "sollen wir ihn lieber wieder hinausjagen in Wind und Wetter? Was meinst du, Peter?" "Nein, nein!" rief der gutherzige Junge. "Armer Mann hier bleiben; viel Wurst essen, daß Bein wieder wächst!" Die Nacht schlief ich beim Knecht im Pferdestall, und von ihm erfuhr ich die ganze Geschichte. Nach…
Schon glaubt’ ich, er wollte sich zum zweitenmal aufhängen vor Wut und Gram; aber er besann sich, lachte grimmig und lud mich ein, mit in seine Höhle zu gehn, wo er sich häuslich eingerichtet hatte; allerdings nur sehr mangelhaft, denn eine vielversprechende Flasche, die er, ein Auge zugekniffen, gegen das Licht hielt, erwies sich als…
Ein Klatschhieb nach dem andern fiel tönend auf meine gespannte Rückseite, darunter mancher von bedeutender Kraft; und Kniffe waren auch dabei, vermutlich von Weibern. Und dann hieß es: He, Philipp! He, Christoph! Herbei mit dem Pusterohr! Ach, wie empfindlich stach das, wenn diese spitzen Geschosse, phütt, phütt! so plötzlich sich einbohrten in meine strammen Gesäßmuskeln,…
"Tja, tja, tja!" sprach der bedenkliche Küster. "Ich hoffe, es gibt Ausnahmen von der Regel. Seit fünfzig Jahren hab ich sechzig Taler Gehalt; vielleicht - -" "Ah, drum!" lachten alle. Die Uhr schlug fünf. Es faßte wer draußen auf die Türklinke. "Hurra!" hieß es. "Da kommt Pretzel. Jetzt wird’s lustig!" Die Tür ging auf. Ein…
Ohne erst mein Netz zu holen, lief ich und lief ich die halbe Nacht hindurch, bis ich einen Teich erreichte, in dessen Nähe ein Mühlrad rauschte. Schön gelb und rund, gleich dem Eierkuchen in der Pfanne, ehe er völlig gereift ist, schwebte der Mond im Himmelsraum. Ich war ungemein wach und warm geworden. So setzte…
Ich sprang auf, tanzte auf einem Bein und pfiff dazu. "Ähä!" lachte wer hinter mir. "Aufs Auge getroffen!" Ein hübscher, blasser Bursch, gekleidet wie ein Jägersmann, saß unter einer Buche. "Ich bin der Peter!" sag’ ich und setzte mich zu ihm. "Und ich der Nazi!" sagt er. Um seinen linken Arm ringelte sich eine silberglänzende…
Ein Neujahrskonzert Zum neuen Jahr begrüßt euch hier Ein Virtuos auf dem Klavier. Er führ" euch mit Genuß und Gunst Durch alle Wunder seiner Kunst. Silentium Introduzione Scherzo Adagio Adagio con sentimento Piano Smorzando Maestoso Capriccioso Passagio chromatico Fuga del diavolo Forte vivace Fortissimo vivacissimo Finale furioso Bravo-bravissimo!
Gesunder Magen bleibt unbeachtet: Viel Arbeit, wenig Dank. Scheint die Welt so groß, weil der Kopf so klein? Lacher gibt’s vom Trottel bis zum Teufel. Der Gewinn anderer wird fast wie ein eigener Verlust empfunden. Um Neid ist keiner zu beneiden. Klatschen heißt: anderer Leute Sünden beichten. Der eine trägt Holz, der andre wärmt sich…
Von Fruchtomletts, da mag berichten Ein Dichter aus den höhern Schichten. Wir aber, ohne Neid nach oben, Mit bürgerlicher Zunge loben Uns Pfannekuchen und Salat. Wie unsre Liese delikat So etwas backt und zubereitet, Sei hier in Worten angedeutet. Drei Eier, frisch und ohne Fehl, Und Milch und einen Löffel Mehl, Die quirlt sie fleißig…
nach oben